Fragen und Antworten

Für wen ist eine Ayurveda-Behandlung geeignet?
Eine Behandlung ist unabhängig von Alter, Geschlecht oder Religion. Sie kann in vielen Lebenslagen helfen, indem sie Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Die ayurvedische Heilkunst steht allen Interessenten offen.
Muss ich mich vor der Ayurveda-Behandlung vorbereiten?
Damit die Behandlung den grösstmöglichen Erfolg erzielt, empfehlen Therapeuten, zuvor keine üppigen Mahlzeiten zu sich zu nehmen und nicht übermässig zu trinken.

Muss ich vor oder nach einer Behandlung auf Fleisch, Fisch, Eier oder Alkohol verzichten?
Ein Vorteil der ayurvedischen Ernährung ist, dass sie keine Verbote kennt. Sie untersagt weder den Konsum von Fleisch, noch von Fisch, Eier oder Alkohol. Je nach Konstitution empfiehlt sich ein gemässigter Konsum. Jede Ernährungsberatung wird auf Ihre Konstitution und auf Ihre Beschwerden abgestimmt.

Muss ich bei einer Ayurveda-Massage besondere Kleidung tragen?
Hochwertige Kräuteröle können Flecken in der Kleidung hinterlassen. Deshalb empfehlen wir, dunkle oder ältere Kleidung einzupacken. Während der Behandlung entspannt der Körper sehr stark. Deshalb ist wärmere Kleidung für die ersten Stunden danach angenehm.

Was muss ich nach einer Ayurveda-Behandlung beachten?
In der Regel können Sie nach einer Behandlung ohne längere Ruhezeit wieder in Ihren Alltag zurückkehren. Grössere Anstrengungen sollten Sie vermeiden, um den Organismus nicht übermässig zu belasten. Nach einem Shirodhara-Ölguss raten wir davon ab, Auto zu fahren.

Darf ich nach einer Massage sofort duschen oder baden?
Die optimale Wirkung erzielen Sie, wenn Sie nach der Massage mindestens zwei Stunden mit dem Duschen, Baden und Haare waschen warten. Bei Bedarf steht Ihnen in unserer Praxis eine Dusche zur Verfügung.
Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Werden sie von der Krankenkasse erstattet?
Eine Sitzung dauert im Durchschnitt 60 Minuten. Die Kosten liegen bei 130 Fr. Viele Zusatzversicherungen erstatten einen Teilbetrag.